AKTIONSWOCHE BERLIN SPART ENERGIE 15.–19.11.2021
#abfallfreitag – BERLINS ANTWORT AUF DIE WEGWERFGESELLSCHAFT 19.11.2021
KO-MARKT TRIFFT GÜTERMARX + VERNISSAGE IM SHOWROOM HDM 20.11.2021
HAUS DER MATERILISIERUNG ALT-RIXDORFER WEIHNACHTSMARKT 3.–5.12.2021

Die Nutzer:innen des Zentrums für klimaschonende Ressourcennutzung nehmen diese Woche an zahlreichen Aktionen teil:

Im Modellprojekt Haus der Statistik am Alexanderplatz wirkt das Zentrum für Klimaschonende Ressourcennutzung im sogenannten Haus der Materialisierung. Hier haben verschiedene Initiativen von Material-Rettern ihre Lager und Werkstätten im Rahmen von Pioniernutzungen eröffnet. Sie sammeln übrig gebliebene (Bau)-Materialien, verleihen Werkzeuge, helfen beim Reparieren und Up-cyceln und geben in Selbsthilfewerkstätten Anleitung zum kreativen Designen, Bauen und Verwandeln. Nirgendwo sonst in Berlin wird die Utopie einer Kreislaufwirtschaft so greifbar.

AKTIONSWOCHE BERLIN SPART ENERGIE

Die verschiedenen Angebote im Haus und das Konzept werden vorgestellt, wir freuen uns auf einen interessanten Austausch mit den Gästen! Treffpunkt ist im Werkhof an der Berolinastraße. Die kostenfreie Anmeldung ist ab sofort hier möglich. Weitere Informationen zur Aktionswoche und zum Gesamtprogramm.

Diese Woche startet wieder die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ und gibt spannende Einblicke für Fachleute, Privatpersonen und Engagierte. Neben Informationen und Beratungen gibt es Besichtigungen und Führungen zu Leuchtturmprojekten und guten Beispielen. Das Zentrum für klimaschonende Ressourcennutzung im HdM stellt sich in diesem Rahmen vor am Donnerstag, 18.11.2021 18–19 Uhr: Re-Use und Ressourcenschonung zum Mainstream machen Führung durch das Zentrum für klimaschonende Ressourcennutzung

#abfallfreitag – Berlins Antwort auf die Wegwerfgesellschaft Grenzenloser

Grenzenloser Konsum und Ressourcenverschwendung schaden unserer Umwelt. Dem will der #abfallfreitag etwas entgegensetzen. Produzieren, wegwerfen, neu produzieren, wegwerfen. Für die meisten von uns ist es normal, Gebrauchtes zu entsorgen und durch neue Produkte zu ersetzen. Immer neue Anlässe, Konsum-, Feier- und Rabatttage, wie der Black Friday, verstärken das Leben im Überfluss und verleiten zum schnellen Wegwerfen. Zum Auftakt der Europäischen Woche der Abfallvermeidung wird daher gegen den konsumorientierten „Black Friday“ mit dem #abfallfreitag aufgerufen ein Zeichen zu setzen. 

Für die Onlineveranstaltung am Freitag 19.11. von 11–17 Uhr hier anmelden.

KO-MARKT trifft GÜTERMARX Samstag, 20.11.2021, 14–19 Uhr

Saisonal wird der nächste KO-Markt als eine Art alternativer Weihnachts-(Floh)markt geplant. Im Sinne von ‘Mehr Zeit statt Zeug’ und für ein konsumfreies Schenken sind alle herzlich eingeladen bei Angeboten und Workshops u.a. Geschenkverpackungen aus Gebrauchtmaterial und Geschenkideen mitzumachen oder sich Kuriositäten aus Fundstücken, Trödel und Re-Use Unikaten zu ergattern oder diese selbst anzubieten.
Mit dabei wieder Fahrrad-Minimal Markt, #waffeldienstag, Merijaan, Kalte Butter, Essbar und Musik von Kokokollektiv und dem Chor der Statistik
Ein KO-Markt Stand kann kostenfrei über lw@hausderstatistik.org gebucht werden.

WORKSHOP GESCHENKE ABFALLFREI VERPACKEN

Wir können uns auf lange Winterabende freuen, an denen wir Zeit haben kreativ zu sein. Im Workshop von Kunst-Stoffe am Samstag, den 20.11. von 15–17 Uhr gibt es einfach verständliche und leicht umsetzbare Anregungen!
Aus Altpapier schöne Geschenkverpackungen machen, Falt- und Drucktechniken lernen. Die individuell bedruckten Einpackpapiere und die selbstgemachten Geschenkkartons oder Tüten können natürlich weiterverwendet werden. Außerdem könnt ihr aus Teelichterhülsen schöne Sterne machen und sie mit CDs und anderen glitzernden Restwerten zum Leuchten bringen.
Der Workshop findet in der Werkstatt der ZKB an der Karl-Marx-Allee 1 statt.
Kunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V. vermittelt seit 15 Jahren gebrauchtes Material und Wissen über die Wiederverwendung. Gemeinsam mit den kreativen Berliner*innen haben wir seither viele Tonnen Material gerettet!

VERNISSAGE MATERIAL TRANSFORMATION WEBEREIEN DER KÜNSTLERIN UPSI SON SEA IM SHOWROOM

Im Showroom des Zentrums für klimaschonende Ressourcennutzung und während des KO-Marktes sind ab 20. November Arbeiten der Künstlerin Upsi Son Sea zu sehen, die aktuell Artist in Residence bei Kunst-Stoffe ist. Upsi verwebt Fundstücke, Fahrrad Schläuche, farbige Kunststoffe und Textilien zu Installationen und Objekten. In ihren Workshops vermittelt sie die Kulturtechnik des Webens, wie man sich einen Webrahmen selbst baut und alles Wissenswerte zu Material Transformation und Wiederverwendung von Wertstoffen.

PRESSEKONTAKT: Jaana Prüss, kommunikation@hausderstatistik.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.